Aktuelles - BTB Rheinland-Pfalz

Hier finden Sie unsere aktuellen Informationen zu diesem Bereich


 

19.02.2019 - Rheinland-Pfalz: Landesdienst muss konkurrenzfähig bleiben

BTB Mitglieder zeigen Flagge

 

2019 02 19 Streik


Kernforderungen des dbb

6 Prozent mehr Einkommen, mindestens 200 Euro (Laufzeit: 12 Monate). Eine angemessene und zukunftsfähige Entgeltordnung für den TV-L. Die Erhöhung der Pflegetabelle um 300 Euro. Ein Fahrplan für die Einführung der Paralleltabelle im Bereich der Lehrkräfte. Stufengleiche Höhergruppierung. 100 Euro mehr für Auszubildende und unbefristete Übernahme.

Weiterlesen...

28.01.2019 - Fachkräftemangel und Funktionsfähigkeit der technischen Landesverwaltung in Rheinland-Pfalz

2019 01 28 FDP

Von links nach rechts:
Referent f. Arbeit und Soziales Herr Jonas von Rüschen, Referent f. Wirtschaft und Verkehr Herr Sebastian Schäfer, Landesvorsitzender Axel Weyand, Fraktionsvorsitzende FDP Frau Cornelia Willus-Senzer, Fachgruppen Vorsitzender Landbau Kaspar Portz und Fachgruppenvorsitzender Straßenbau Martin Jahn.


Am Montag den 28.01.2019 trafen sich Vertreter des BTB Rheinland-Pfalz mit der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz um die Themen Fachkräftemangel in der der Landesverwaltung Rheinland-Pfalz und Sicherung der Funktionsfähigkeit der technischen und naturwissenschaftlichen Fachverwaltung zu erörtern.

Weiterlesen...

02.06.2018 - Gewerkschaftliche Unterstützung bei Neugründung der IGA dringend erforderlich

abamt20180523 6465

dbb-Kreisverband Westerwald im Dialog mit der Behördenleitung des Autobahnamtes und Vertretern der Personalräte.

Weiterlesen...

31.07.2018 - Bundesfernstraßenreform

5. Information von BTB, komba gewerkschaft und VDStra zur Bundesfernstraßenreform

Bundesfernstraßengesellschaft: Sicherheit beim Personalübergang geht vor!

Die Sicherheit der Beschäftigten muss an erster Stelle stehen!

Im Gesetzgebungsverfahren des Deutschen Bundestags zur Reform der Zuständigkeit für die Bundesfernstraßen in 2016 und 2017 haben wir Arbeitsplatz-, Einkommens- und Standortsicherheit erkämpft und uns für die Eindämmung von ÖPP bei den Bundesfernstraßen eingesetzt. Arbeitsplatz-, Einkommens- und Standortsicherheit sind uns zugesagt worden. Die Begrenzung der ÖPP-Projekte auf 100 Kilometer Streckenlänge reicht uns bis heute nicht aus und muss langfristig als Gefahr für die Arbeitsplätze im Dienst der Straßenbauverwaltung des Bundes gesehen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

24.05.2018 - BTB Fachgruppe Vermessung im Gespräch mit Innenstaatssekretär Randolf Stich

bild 2

Weiterlesen...